Unser Basar war und wird immer ein vorsortierter Basar bleiben,
d.h.
jeder Verkäufer (mit Startnummer) bringt im Vorfeld
seine Sachen vorbei,
diese werden nach Größen sortiert
und in den jeweiligen Räumen des Gemeindehauses ausgelegt.

Die Abrechnung erfolgt am Basartag an zentralen Kassen.
Abzüglich der 10%igen Spende (und der Startgebühr von 5€)
bekommen die Verkäufer einige Tage später ihre Summe auf (10 Cent gerundet)
und die restlichen Verkaufswaren ausgehändigt.
Die Spenden des Basars gehen immer an einen wechselnden wohltätigen Zweck,
möglichst im näheren Umkreis. Vom letzten Basar ging die Spende
an die AHF-Familienhilfe in Detmold (www.csv-lippe.de/familienhilfe)
> siehe "Rückblick"